AW: Protestmail – Mobbing und Verleumdung

E-Mail des Schulleiters vom, 09. März 2016
als Antwort auf die Mail: Protestmail – Mobbing und Verleumdung


Sehr geehrter Herr Mantey,

auch ich lehne die Einbeziehung der Schüler_innen in
Meinungsverschiedenheiten (?) und Klärungsangelegenheiten der Erwachsenen und die damit verbundenen eventuellen Anfeindungen/ Mobbingversuche/ Verleumdungen gegenüber Schüler_innen deutlich ab.

Ich favorisiere weiterhin die direkte Anfrage an eine Person und nicht die Verteilung der Anfrage an ???? Personen. In Ihrem offenen Brief wenden Sie sich auch an die Schüler_innen ?????

Ich habe mit den von Ihnen erwähnten Aktionen nichts zu tun !!!!

Ich hoffe sehr, dass wir morgen ein sachliches Gespräch mit einer
entsprechenden Kommunikationskultur führen können!

Mit freundlichen Grüßen

T. Barthl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.